Lotelta

Stadt, Land, Fluss, Pflanze, Tier, Beruf


4 Kommentare

Frühlingsanfang 2.0

Nachdem der meteorologische Frühlingsbeginn am 1. März die Macher des hiesigen Wetters nur wenig beeindruckt hat, besteht noch Hoffnung, dass es mit dem heutigen astronomischen Frühlingsanfang besser läuft. Zur Feier des Tages bin ich auf dem Schwäbisch-Allgäuer Wanderweg durchs Anhauser Tal spaziert – anfänglich bei Minusgraden. Zur Mittagsrast an einem geschützten Plätzchen gab es dann immerhin ein bisschen Sonne und Wärme.

Schöne Grüße nach Sonthofen-Altstädten 🙂

Am Start der Wanderung in Diedorf sitzt der Storch in seinem Nest auf dem Kirchendach.

Und hier ein paar weitere Anzeichen für den nicht aufzuhaltenden Frühling:

Die Schneeglöckchen kämpfen sich durch die Schneedecke …

… und die Krokusse sehen hoffentlich bald wieder so hübsch aus wie vor dem Wintereinbruch am letzten Wochenende.

Unmittelbar außerhalb des Augsburger Zoos gibt es eine große Graureiher-Kolonie. Die Tiere sind nicht blöd und partizipieren an der Fütterung der Zoo-Wasservögel 😉

Und auch hier sind schon seit einer Woche wieder die Nester besetzt.

Bald ist Frühling 🙂